Trächtigkeitstagebuch A-Wurf 2017/2018

1. Woche

 

was nun im Inneren passiert...:

Sa, 18.11.2017

Erster Decktag - Sperma wandert außerhalb Gebärmutterschleimhaut. Innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt, kann man diesen wiederholen um die Chancen der Befruchtung zu erhöhen.

So, 19.11.2017

Sperma wandert zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine zeitlang befruchtungsfähig. Bei den Säugetieren ist diese Zeit in der Regel relativ kurz (ca. 24 Std.)

So, 19.11. - Mo, 20.11.2017

Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen beffinden.

Mo, 20.11. - Di, 21.11.2017

Befruchtung der Eizellen in den Eileitern.

Di, 21.11. - Do, 23.11.2017

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.

Am 18.11.2017 und am 20.11.2017 hatten Amelli und Gordy eine Liaison, die hoffentlich Früchte trägt. Es ist meine absolute Traumverpaarung und ich bin Gordys Besitzerin sehr dankbar, dass sie uns diesen tollen, wunderhübschen Rüden zur Verfügung gestellt hat. Amelli und Gordon ergänzen sich hervorragend und beide haben ein absolut liebenswertes Wesen :-)

Amelli und ich haben einen 4-tägigen "Miniurlaub" im Hotel genossen, um diese wundervolle Verbindung zu ermöglichen und wir wurden sehr lieb empfangen und hatten ein paar nette Tage, teilweise allerdings verregnet - aber man kann eben nicht immer alles haben *lach.

In der ersten Woche nach den erfolgten Deckakten ist noch keine große Veränderung zu beobachten. Amelli ist grundsätzlich eine schmusige Hündin, aber vom Gefühl her ist sie gerade NOCH schmusiger und äußerst anhänglich und schläft viel.


Unsere anderen Langnasen schnüffeln sie häufiger ab und Amelli entfernt sich auch auf unseren Gassirunden fast nicht, sondern möchte immer ganz in meiner Nähe sein. Ob sie selbst schon etwas weiß?

2. Woche

was im Inneren passiert...:

Sa, 25.11. - Mi, 29.11.2017

Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten

Mi, 29.11. - Fr, 01.12.2017

Die Embryos erreichen die Gebärmutter

Amelli ist unglaublich kuschelbedürftig, sie streckt schon alle Viere in die Höhe, wenn ich sie nur anschaue während sie gemütlich liegt. Überhaupt schläft sie momentan gerne - allerdings wenn es Futter gibt, ist sie IMMER ganz schnell zur Stelle. Auch bettelt sie gerade gerne, wenn wir Zweibeiner gerade essen - teilweise sogar energisch, indem sie ihr Pfötchen auf meinen Schoß legt und leicht herunter drückt...da heißt es manchmal echt "hart bleiben", was gar nicht so leicht ist..., aber wir wollen schließlich weiterhin auf ihre Linie achten ;-)

Mehr gibt es derzeit eigentlich noch nicht zu berichten. Sie spielt nach wie vor gern mit Ruby und auch Dexter, allerdings weist sie die Beiden auch mal eher zurecht, wenn es ihr zu wild wird.

3. Woche

was sich jetzt im Inneren abspielt...:

Sa, 02.12.2017 - Sa, 09.12.2017

viele Hündinnen leiden nun an morgendlicher Übelkeit oder auch Spannungen in der Gebärmutter, aufgrund der hormonellen Umstellung. Es kommt auch vor, dass sie ihr Futter verweigern, oder nur sehr mäkelig essen - dies pendelt sich aber im weiteren Verlauf wieder ein und ist kein Grund zur Sorge.

Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest - diese formen embrionale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.

04.12.2017 - Tag 17 - Bei Amelli kann ich momentan in der Tat eine Art morgendliche Übelkeit feststellen, jedoch ohne Erbrechen. Zumindest futtert sie eher gemütlich und wirft mir zwischendurch leidige Blicke zu.

Auf unseren morgendlichen Gassirunden schlendert sie eher gemütlich mit und hat des Öfteren auch unterwegs schonmal einen sehr "leidigen Blick". Getobt wird aber auch zwischendurch, allerdings in eher kurzen Phasen...

Ihr Frühstück isst sie aber nach wie vor auf, allerdings in deutlich gemäßigtem Tempo. Während Dexter und Ruby ihre Näpfe schon längst leer geputzt haben, futtert Amelli gemütlich weiter...


Sie schläft nach wie vor viel - ihr Lieblingsplatz ist die Couch geworden und nur selten liegt sie in ihrer Kudde (meist nur dann, wenn ich mich mit hinein lege und sie dabei kraule - dann liegt der Kopf in erhobener Position auf dem Kissen und das Hinterbein wird angehoben - (dort wird sie besonders gern gekrault)...

07.12.2017 - Tag 20 - Heute ist alles weiterhin wie gehabt, Amelli erfreut sich bester Gesundheit und genießt auch weiterhin die Kuschel- und Krauleinheiten. Sie stöhnt oftmals vor Wonne und Wohlbehagen und wenn ich mittendrin einfach mal kurz innehalte, kommt gleich ihr Pfötchen, ganz nach dem Motto "Hör nicht auf, es ist gerade soooo schön" :-)

08.12.2017 - Tag 21 - Ab heute ist es möglich, dass Amelli einen klaren Schleim absondert, was uns nochmal ein ganz eindeutiges Indiz wäre, dass sie wirklich in freudiger Erwartung ist. Richtige Zweifel habe ich eigentlich nicht, aber so ein eindeutiges Zeichen wäre schon fein :-) Bisher konnte ich aber noch nichts dergleichen sehen.

Amelli hat seit ein paar Tagen allerdings eine neue "Marotte" - sie ist ungeduldig, wenn wir Gassi gehen wollen und auch ungeduldig, nach der Heimkehr schnell wieder in den Wohnbereich zu gelangen...da junkt sie gern mal, um uns zu sagen, dass das doch sicherlich auch schneller geht...?! *lach

4. Woche

was sich im Inneren abspielt...:

Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden. Die Proteinzufuhr im Futter kann erhöht werden. Zu diesem Zeitpunkt kann mit einer Ultraschalluntersuchung der Zustand der Trächtigkeit festgestellt werden (was aber nicht ganz risikolos ist - im Zweifel mit dem TA besprechen)...  

Fr, 08.12.2017 - Fr, 15.12.2017

Die Augen und Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefärdet.

Die Entwicklung der Zitzen beginnt.

Mi, 13.12.2017 - S0, 17.12.2017

Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embryonen sind etwa walnussgroß und gleichmäßig im Uterus verteilt.

10.12.2017 - Tag 22 - Leider warten wir noch immer auf "das Zeichen", aber Amelli ist auch äußerst reinlich, was in dieser Hinsicht natürlich alles etwas erschwert... Die Süße hatte jetzt am 2. Adventswochenende viel Spaß im Schnee - es hat seit vielen Jahren zum ersten Mal wieder so richtig geschneit :-)


12.12.2017 - Tag 24 - Noch immer konnte ich keinen Schleim entdecken, aber alle Anzeichen sprechen "schwanger/ trächtig". Amelli möchte es halt unbedingt spannend machen und lässt uns alle ein wenig "zappeln", sie selbst weiß da wohl am Besten Bescheid :-)

Seit gestern hat Amelli nur gemäßigten Appetit, sie lässt meist einen "Anstandsrest" von ihrem Frühstücksbarf übrig. Dieser Rest wird aber "bewacht", nicht das Dexter oder Ruby auf die Idee kommen, etwas davon haben zu wollen... - meist stelle ich den Napf dann nach ein paar Minuten abwarten weg.

Insgesamt hat sie auf jeden Fall an Umfang gewonnen, man sieht es sehr deutlich, wenn man gerade von oben schaut, oder auch wenn sie seitlich liegt. Beim Streicheln, wenn sie so auf der Seite liegt, meine ich auch eine kleine Wölbung zu spüren...und die Zitzen verändern sich...

14.12.2017 - Tag 26 - Eigentlich gibt es noch immer nichts Neues zu berichten, so gerne ich auch schreiben würde, dass wir nun mit Sicherheit sagen können, dass der Deckakt erfolgreich war..., so muss auch ich mich in Geduld üben (und das fällt mir wirklich schwer...*lach). Wir warten also weiter darauf, dass Amelli ihr Geheimnis nicht länger verstecken kann. Sobald es etwas zu berichten gibt, werde ich es hier natürlich schreiben ;-)

5. Woche

was im Inneren geschieht...:

Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer.

Sa, 16.12.2017

Zehen, Barthaare und Krallen beginnen sich zu entwickeln.

Fr, 22.12.2017

Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist jetzt bereits bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

18.12.2017 - Tag 30 - Gestern hat mich Amelli doch sehr überrascht, da sie unseren spontanen Besuch einfach sehr belagert hat und zum Schmusen aufforderte, was sonst gar nicht ihre Art ist :-) Ihr scheint momentan jeder Recht zu sein, der sie krault und knuddelt und dies am Liebsten in Endlosschleife. Auf Dexters Spielaufforderungen geht sie nur selten ein und es bleibt meist bei einer ganz kurzen "Hinterherlauf-Andeutungshaltung"...! Hunger hat sie scheinbar immer - bloß nicht anschauen, wenn man selber gerade am Esstisch sitzt. Sie hat einen seeeehr seeeehr herzzerreißenden Blick auf Lager - und ich muss da hart bleiben, wie gemein...


19.12.2017 - Tag 31 - Jetzt ist es amtlich :-) Heute konnte ich tatsächlich ein wenig Schleim am Scheideneingang entdecken und damit sind auch die letzten Zweifel weggewischt...

Amelli futtert ihren Napf wieder komplett leer, aber mit Ruhe und Gemütlichkeit, was auch sehr gut ist. Sie bekommt nun eine kleine zusätzliche Mahlzeit mit ein wenig Quark und zerdrücktem Obst - das ffindet sie prima und freut sich schon drauf, wenn ich es für sie fertig mache...

20.12.2017 - Tag 32 - Heute hat Amelli ihren Napf doch tatsächlich wieder ratzfatz geleert, entweder weil ihr der Blättermagen heute besonders gut schmeckte, oder die "Langsam-Fress-Phase" ist nun vorüber - da bin ich mal gespannt wie es in den kommenden Tagen sein wird. Amelli hat es sich nun auch seit ein paar Tagen zur Gewohnheit gemacht, mich zu wecken bzw. begleitend zum Wecker wedelnd neben dem Bett zu stehen und meine Hände oder auch das Gesicht abzuschlecken...*na supi :-D

Auf unserer Morgenrunde zeigte Amelli heute kein Interesse daran, mit Ruby oder Dexter zu spielen. Gemütliches Walking fand sie viel angenehmer und nach ihrem Frühstück war erstmal schmusen und kuscheln angesagt - soooo ein Schmusemausi

Wir haben auch nun übrigens "Halbzeit" und ich fange gerade an, alles bereits einzurichten und für die Krümel vorzubereiten, auch wenn wir noch ein wenig Zeit haben :-)

22.12.2017 - Tag 34 - Amelli geht es hervorragend, die Organausbildung der kleinen Krümel in Amellis Bauch sollte nun langsam abgeschlossen sein und die kritische Phase somit auch vorüber.

Momentan genießt es Amelli einfach unwahrscheinlich, gekuschelt zu werden und einfach bei mir oder meinem Mann zu liegen. Betteln kann sie auch ganz hervorragend und scheint ihren wundervollen Blick gaaaanz konzentriert auf uns zu richten :-)

6. Woche

26.12.2017 - Tag 38 - Weihnachten haben wir dieses Jahr ganz gemütlich daheim im kleinen Familienkreis verbracht. Amelli legt nun an Umfang zu und es ist mittlerweile recht gut zu sehen, dass sie "Untermieter beherbergt." Sie hat nach-wie-vor Spaß daran, mit den anderen Beiden zu flitzen. Dabei hält sich die Ausdauer aber in Grenzen und oftmals läuft sie ein kleines Stück mit Ruby und Dexter mit, bleibt dann aber zurück und wartet auf das Rückkommen der Zwei.

Ihr Appetit ist gut, die Mahlzeiten verteilen wir nun ein wenig mehr auf den Tag :-)


Das Bäuchlein wächst...


7. Woche

31.12.2017 - Tag 43 - Heute wollen wir doch am letzten Tag des Jahres noch einmal einen Eintrag machen :-)

Amelli geht es sehr sehr gut, oftmals zeigt sie, dass sie es sehr genießt, wenn ich meine Hand auf das wachsende Bäuchlein lege und sie liebevoll kraule...oder auch Herrchen - da wird sich ganz nah angekuschelt...:-)

Ihr Appetit ist weiterhin groß und man merkt auch deutlich "Schwangerschaftsgelüste" *lach


So war sie beispielsweise nie Fan von Obst, höchstens mal ein Stückchen Apfel - nun allerdings wird alles gern genommen - sei es Banane, Apfel, oder auch andere "gesunde" Leckereien - Möhren werden favorisiert :-)

Viel Neues gibt es also nicht zu berichten, die Zitzen sind nun deutlich größer geworden und von oben betrachtet sieht man die Rundungen des Bauches nun schon deutlich :-)

Damit verabschieden wir uns vom Jahr 2017 und hoffen, dass 2018 genauso gesund startet, wie das alte Jahr endet...!

Allen Lesern und Freunden wünschen wir einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018 - bleibt bitte gesund!!!

03.01.2018 - Tag 46 - Amelli`s Haare am Bauch gehen langsam aus..., ihr Körper bereitet sich also langsam vor... :-)

Die Knochen verstärken sich bereits und ich bin schon sehr gespannt, wann ich die ersten Krümel wohl ertasten kann, oder gar eine Bewegung, ein erstes "Anklopfen" spüren kann :-) Ich bin mir fast sicher, dass das nicht mehr allzu lang dauern kann.


Morgen oder Übermorgen werde ich mit Amelli dann auch bereits in das vorbereitete und dafür vorgesehene Zimmer umziehen. Wir haben einen Raum mit eigenem Ein-und Ausgang nach draussen gewählt, der in den ersten Wochen der Mittelpunkt von Amelli, den Kleinen und mir sein wird :-)

Dazu berichte ich bald mehr... ;-)

8.Woche

06.01.2018 - Tag 49 - Seit gestern "bewohnen" wir nun das zukünftige Zimmer für die ersten Wochen nach der Geburt. Wir haben die erste Nacht gemeinsam dort verbracht und es scheint ihr zu gefallen :-)

Allerdings ist es so noch gar nicht ganz fertig, denn die Wurfkiste im Bild ist als Ergänzung/ Erweiterung gedacht, der vordere Teil fehlt also noch...sollte aber die nächsten Tage auch parat stehen :-)


Im Moment hält sich Amelli auch zurück, wenn Dexter und Ruby unterwegs flitzen und springen..., sie läuft schonmal ein winziges Stückchen mit, bleibt aber dann stehen und schaut zu...


08.01.2018 - Tag 51 - Amelli verbringt momentan viel Zeit mit der Körperpflege - die Zitzen sind jetzt auch bereits deutlich hervorgetreten und in den nächsten Tagen werde ich die bisher noch verbliebenen Haare um die Zitzen herum entfernen, so dass unsere Krümel dann auch gleich einen guten Zugang haben ;-)

Apropos Krümel - heute konnte ich zum ersten Mal ein "vorsichtiges Anklopfen" von Amellis Bauch spüren, als ich meine linke Hand auf ihrem Bauch liegen hatte und sie mit der rechten Hand gerade kraulte *awww :-)

10.01.2018 - Tag 53 - wie versprochen habe ich heute noch einmal neue Bilder mit der Kamera gemacht. Passend, denn heute wurde dann endlich auch die Wurfkiste geliefert, die ich bereits vor einer Weile bestellt hatte :-D


Die Box, die bereits unten stand, ist erstmal als spätere Erweiterung gedacht, aber auch um die Kleinen kurz "umzubetten", wenn ich zwischendurch die Wurfkiste säubern muss. Wenn es als Erweiterung dienen soll, werden wir die Rückwand der vorderen Box abmontieren, so dass ein Durchgang zur hinteren Box entsteht. Ob wir dann noch später evtl. ein "Bällebad" aus der hinteren Box machen, ist ebenfalls denkbar - da bin ich aber noch nicht ganz schlüssig...


Soweit ist nun alles fertig, alle Vorbereitungen getroffen -es steht und liegt alles bereit und wir können uns wohl entspannt in die letzten beiden Wochen (wenn es denn noch überhaupt 2 Wochen dauert) begeben.

Amelli geht es jedenfalls sehr gut, sie hat richtig guten Appetit und steht sofort! neben einem, wenn es irgendwo raschelt >>"Hast Du da etwas Leckeres für mich?"<<. Mit den beiden anderen Langnasen spielt sie nicht mehr, dafür macht es momentan wohl Freude Ruby jedes "aus der Kuschelkiste hervorgezauberte Stoffi" zu klauen. Wobei Ruby das auch sofort und ohne Murren abgibt - um sich das Nächste zu holen, damit auch das wieder geklaut werden kann (Endlosschleife...) *lach


13.01.2018 - Tag 56 - Amelli geht es noch immer gut, sie horcht momentan auch schonmal gerne in sich rein...

Ihr Lieblingsplatz ist die Couch, wenn sie auch so viele andere kuschelige Möglichkeiten hätte :-D Es sieht dann manchmal etwas unbeholfen aus, wenn sie sich auf die Couch begibt, aber was sein muss... :-)

Nun geht es ja auch auf die letzte Woche zu, bis zum errechneten Termin ist es nicht mehr lange hin, wer bis hierher verfolgt hat, darf sehr gerne schonmal mit die Daumen drücken, aber ein bisschen Zeit bleibt uns ja noch :-)

Auf unseren Spaziergängen ist es derzeit eher schwierig schöne Fotos zu machen, denn Amelli klebt mehr oder weniger an meinen Fersen, so dass ich meist nicht genug Abstand habe..., auf dem folgenden Bild hat sie sich ihre Kuscheleinheiten unterwegs dann mal bei Herrchen abgeholt :-D


9. Woche

16.01.2018 - Tag 59 - Gestern und bereits den Abend davor hatte Amelli erste Senkwehen, was ein Zeichen dafür ist, dass sich Mama und Babys nun so langsam auf die Geburt vorbereiten. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis sie sich auf den Weg nach "draussen" machen wollen. Man sieht bereits deutlich, dass der Bauch nun mehr nach unten gegangen ist :-)

Amelli sucht momentan ganz insensiv die Nähe zu mir - gerade schläft sie allerdings, weshalb ich nun mal eben die Zeit nutze, um unser Tagebuch auf den neuesten Stand zu bringen ;-)

Wir sind gespannt, bereit und werden berichten... :-))

17.01.2018 - Tag 60 - Nachdem Amelli bereits am Nachmittag des gestrigen Tages nichts essen wollte und auch ihre Abendmahlzeit mehr oder weniger verschmähte, war ich bereits Gedanklich darauf vorbereitet, dass es evtl. die letzte Nacht dann losgeht.

Amelli war auch recht unruhig und ging am frühen Abend fast ganz von selbst in unser Welpenzimmer. In der Box scharrte sie, drehte sich, legte sich, putzte sich ausgiebig, hechelte - stand wieder auf und scharrte usw.

Es wurde aber im Laufe des Abends wieder ruhiger, Amelli entspannte sich wieder mehr und wir konnten die Nacht relativ ruhig durchschlafen.

Nun sind wir gespannt, wie es heute weitergeht...


Es blieb mir am 17.01.18 keine Zeit mehr etwas Aktuelles zu schreiben, da die Geburt von Amelli's Welpen dann doch relativ schnell einsetzte :-)

Wir sind morgens noch mit Ruby und Dexter zusammen zum gemeinsamen Gassi aufgebrochen, Amelli war ruhig und freudig. Ich merkte aber unterwegs, dass sie es zunehmend eilig hatte und irgendwie aufgeregt war. Sie schnitt unsere Runde ab, so dass ich dachte, auf sie und meine innere Stimme zu hören und wir traten also den Rückweg an, auch wenn es dann nur eine eher kurze Runde war (vielleicht 10 min., oder 15 ungefähr...).

Daheim angekommen entschied ich mich, Amelli ins Welpenzimmer zu lassen, wo sie von selbst eilig hin wollte, Ruby und Dexter brachte ich vorher in den Garten, so dass sie noch ein wenig toben konnten.

Amelli ging in die Wurfbox und scharrte, war unruhig und ich dachte noch "ok, es geht sicher heute los, aber wir werden noch ein wenig Zeit haben - ich holte aber Ruby und Dexter nicht allzu lange darauf rein und wollte mich dann ganz Amelli widmen. Als ich erneut ins Welpenzimmer kam, lag sie auf meinem Bett *lach, kam aber gleich herunter, wir sind dann auch nochmal in den Garten, da sie raus wollte. Sie hockte sich mehrmals andeutungsweise hin, aber machte nicht, stand gleich wieder auf - ich entschied wieder rein zu gehen.

Sie legte sich dann in die Wurfbox und stand zwischendurch auf, drehte sich, hechelte - scharrte. Um 9:15 Uhr stand sie erst gekrümt in der Wurfbox, sie legte sich dann aber rasch und man konnte sehen, dass sie bereits presste.

Um 9:33 Uhr erblickte unser erster Schatz das Licht der Welt - eine tricolor Hündin mit durchgehendem Kragen und einer schönen breiten Blesse. Ich musste vor Freude, Glück und Stolz weinen - die erste Maus ist da :-)


Bereits um 9:45 Uhr war der zweite Welpe geboren, ebenfalls Trico - ein hübscher Bub mit wenig weiß, keinem durchgehenden Kragen.


Um 10:14 Uhr wurde der einzige Blue Merle Zwerg geboren, wieder ein Bub und er war unglaublich dunkel, wie Amelli selber als sie geboren wurde...mit toller weißer Blesse und durchgehendem weißen Kragen.


Die folgende Hündin wieder in tricolor, wurde um 11 Uhr geboren und hat einen fast durchgehenden Kragen - er wird auf ihrer linken Seite schmal und läuft dort aus. Sie hat ebenfalls eine tolle Blesse, die um die Nase bis hoch zum Kopf geht.


Um 11:22 Uhr erblickte wieder ein kleiner trico Rüde das Licht der Welt. Er hat einen durchgehenden weißen Kragen, der auf der rechten Seite breiter ausgelegt ist, als links. Er hat ebenfalls eine hübsche Blesse, die bis zum Kopf geht.


Und um 11:48 Uhr wurde dann unser letzter Zwerg geboren. Eine weitere trico Hündin mit durchgehendem weißen Kragen und einer schmalen kleinen Blesse am Kopf. Sie brauchte etwas Hilfe meinerseits, da sie mit dem Popo voran geboren wurde und Amelli die Fruchthülle hinten öffnete. Ich zog die Hülle schnell über sie und befreite ihre Nase und den Mund von Fruchtwasser, rubbelte vorsichtig mit einem kleinen Handtuch und die süße Maus war gleich fidel bei den anderen :-)


Es wird bald natürlich zu jedem Welpen eine Seite geben. Ich denke, dass ich das am Wochenende schaffen werde. Die Namenswürfel sind gestern bereits gefallen :-)

Damit schließe ich das Trächtigkeitstagebuch nun ab...